15:00

Einführung - Begrüßung - Moderation

Johanna Michel   Hermann Schmidt

 

Konnakol : Einführung in die Rhythmussprache – Introducing the Rhythm Language

Balu Radjendrakurups

 

Bin Ich das?   Dennenesch Zoudé - Catherine De Léan - Nadja Bobyleva       

 

15:15 - 16:00

ICH - Gehirn und Umwelt - eine neurophilosophische Betrachtung

Georg Northoff

Universität Ottawa-Kanada

Warum und wie konstruiert unser Gehirn das Selbst und Bewusstsein?

 

16:00 - 16:45

Splinters of Glass   Alexis Milligan

ICH - Körper und Ästhetik – ästhetisches Erleben – Wahrnehmung

Martina Ardizzi - Vittorio Gallese

Universität Parma-Italien

Spiegelneurone - Intersubjektivität - Empathie , Forschungen zu Schmerzerleben, Wahrnehmung von Bildern, Film , virtuellen Welten und Realität

 

16:45 - 17:15

Pause

  

17:15 - 18:30

Wer sind wir?    Wer bin Ich ?   Wer bist Du?

Dennenesch Zoudé - Alexis Milligan - Catherine De Léan - Nadja Bobyleva - Laura Maria Heid

 

ICH   Geist und Philosophie

Die Bedeutung des philosophischen Begriffs NOUS (für Seele/Geist, Erkenntnis) - die Einbettung des vor Schmerz und Leid geschützten ICH in ein WIR der Menschen

Rebekka Reinhard

München

Diskussion mit den Referenten und Schauspielern

 

18:30 - 19:30 

Pause

 

19:30

B.A.S.S. Project by Leo Philipp Schmidt

Multimediale  Inszenierung  mit Künstlern aus 15 Nationen

 Gewissheit und Schönheit des Augenblicks , der Dualismus von Kunst-Kultur und Wissenschaft

    wird im multimedial inszenierten Raum erlebbar. 

Musik, Filme und Texte schaffen Rahmen und Ausgangspunkt für den Dialog von Emotionen, Erkenntnis und Wahrnehmung.

"Das Leben braucht wie das Licht einen Körper - die Kunst - auf dem es sich  niederlassen kann" 

Michelangelo Pistoletto.

Musik & Artwork Leo Philipp Schmidt