Tom Levold -Affektive Kommunikation in Beziehung und Gesellschaft

Ob Kommunikation in Beziehungen, Familien, Gruppen, Organisationen oder anderen gesellschaftlichen Systemen gelingt, hängt ganz wesentlich von der Rolle der beteiligten Affekte, Gefühle und Emotionen ab. Sie prägen die individuelle und kollektive Wahrnehmung und beeinflussen die Richtung unseres Denkens und Handelns, ermöglichen Kohärenz- und Sinnerleben und entscheiden über Wohlbefinden, Stress und Leid. Der Vortrag gibt Einblick in die Dynamik von Affekten, Gefühlen und Emotionen in sozialen Systemen und zeigt mögliche Konsequenzen für eine gute und effektive Gestaltung von Kommunikationsprozessen auf.